Ick wundre mir über jarnischt mehr

Otto Reutter (1870 - 1931) Humorist

Twitter

O, welch' ein seliges Wiederseh'n!

O, welch' ein seliges Wiederseh'n!
Original-Couplet von Otto Reutter.

Teich/Danner Nr.23
1.

Es wandert zum Altar
Ein junges Hochzeitspaar,
Zieht in den  Ehebund auf ew'ge Zeit.
Schon ist es abends spät
Und die Gesellschaft geht ---
Zur Hochzeitsreise macht man sich bereit.
Da wird noch in der Nacht
Die Thüre aufgemacht ---
Das junge Pärchen wird vor Schreck ganz bleich,
Es war auf einmal da
Die Schwiegermamama
Und zärtlich spricht sie nun: Ich bleib' bei Euch!
Im Herzen bitt're Pein
Muss er jetzt zärtlich sein ---
Er singt und möchte dabei vor Wut vergehn:
Ach! welch' ein seliges
Ach! welch' ein fröhliches
Und welch' ein unverhofftes Wiederseh'n.

2.

Zwei Freunde treffen sich,
sie freu'n sich königlich,
an ihre Jugend denken sie zurück,
wie sie in früh'rer Zeit,
Den Rücken sich gebläut ---
Und überwältigt von dem Augenblick,
haut dann der Eine drauf
dem Andern gleich eins auf,
Doch auch der And're kommt wie sonst in Wut;
Die Schläge fallen dicht
Auf Rücken und Gesicht ---
Der Anzug ist zerfetzt --- es fliesst das Blut ---
Doch als sie fertig dann,
Fang'n sie zu weinen an,
Und schluchzend rufen Beide: Das war schön!
Ach, welch' ein seliges
Ach! welch' ein fröhliches
Und welch' ein unverhofftes Wiederseh'n.

3.

Ein junger Dichterling
Schrieb neulich äusserst flink
Ein langes Werk und schickt's zum Redakteur
Er wartet wirklich lang.
Ihm ist schon weh und bang
Drum eine Antwort kriegt er nimmermehr.
Da geht mit trüben Sinn
Er 'mal zum Metzger hin
Und eine Wurst kauft sich der arme Thor.
Na nu! was ist denn das
Er wird auf einmal blass,
Die ganze Schrift kommt so bekannt ihm vor.
Er macht die Hülle auf ---
Voll Schreck sieht er drauf
Im Wurstpapier seine Werke steh'n ---
O, welch' ein seliges,
o, welch' ein fröhliches
O, welch' ein unverhofftes Wiedersehn!

4.

Zu Müller's bracht' geschwind
Der Storch ein kleines Kind.
Der Bengel war kaum sieben Monat alt ---
Und weil er gar so klein,
So schmächtig und so fein,
Trug'n ihn die Eltern in die Brutanstalt.
Die Wochen gehen hin
Und als mit frohem Sinn
Der Vater dann 'mal nach dem Kleinen sieht,
Da ruft sein Söhnchen aus:
Ach, Papa, lass' mich 'raus!
Ich bin jetzt schon gehörig abgebrüht! ---
Der Papa macht darauf
Sofort mdie Klappe auf
Und ruft entzückt: Der Bengel kann schon gehn'n!
O, welch' ein fröhliches
o, welch' ein seliges,
O, welch' ein kreuzfideles Wiederseh'n!

Werbung

Tasse Kaffee

Es gefällt Ihnen die Otto-Reutter-Seite und Sie wollen sich bedanken?