Ick wundre mir über jarnischt mehr

Otto Reutter (1870 - 1931) Humorist

Twitter

Der erste Schnee

Parodie-Couplet

Teich/Danner Nr.5

1.
Um die Zeit mir zu vertreiben,
Wollt' ich neulich Nachts nach neun
Wieder mal was Neues schreiben,
Deshalb sass ich ganz allein.
Immerzu dasselbe singen,
Macht mir wirklich kein Pläsir.
Man muss auch mal was Neues bringen
Herrgott Potz Strambach! dacht' ich mir,
Mein Geld, das war sie nämlich alle,
Wenn ich Geld hab' schreib ich nie,
Nur im umgekehrten Falle
Schreib ich mir 'ne Parodie.
Denn je leerer meine Börse,
Desto schöner werd'n die Verse, -
Halt! da hat ich die Idee:
"Du parodirst den ersten Schnee."

2.
Zählt der Mensch erst zwanzig Jahre,
Hält derheem' er's nicht mehr aus.
's treibt ihn in die wunderbare,
In die weite Welt hinaus.
Ich hab's selber auch empfunden
Diesen Drang als junger Held,
Und ich zog einst gar viele Stunden
Als Handwerksbursche durch die Welt. -
Ja,ja, das Wandern ist sehr scheene
In der warmen Sommerzeit,
Doch im Winter wird's gemeene,
Wenn es erst mal friert und schneit!
Ach, was hab' ich leiden müssen,
Schuh und Strümpfe war'n zerrissen
Und mit meiner grossen Zeh'
Latscht ich in dem ersten Schnee.

3.
'S war einmal ein reicher Prasser, -
Der geerbt manch' schönes Haus, -
Trank den Branntwein grad' wie Wasser,
'n Liter gleich auf einmal aus!
Doch als er ein Weib genommen,
Da verbot sie sich das sehr, -
Und weil er's öffentlich nicht durfte,
Trank heimlich er noch desto mehr. -
Und eines Abends kam er wieder
Aus der Kneip' zur Winterzeit, -
Stürzt vor seinem Hause nieder
Und wird völlig eingeschneit!
Als es Morgens dann gewesen,
Kam sein Weib mit einem Besen
Und vom Rock und vom Gilet
Klopft sie ihm den ersten Schnee.

4.
Wenn sich zwei verheirat't haben,
Währt es oft nur kurze Zeit,
Bringt der Storch 'nen kleinen Knaben,
Vater hat dann seine Freud'!
Wenn die Mutter ausgegangen,
Lässt's dem Vater keine Ruh', -
Nimmt auf den Schooss den kleinen Rangen
Und pfeift vergnügt ein Lied dazu.
Doch plötzlich macht der kleine Bengel
Ein gewaltiges Gebrüll, -
Hierauf wird er plötzlich stille,
Vater merkt jetzt was der will!
Schnell setzt er den Buben nieder, -
Jetzt verstummen seine Lieder,
Auf dem Schooss herrjemersch nee,
Hat er jetzt den ersten Schnee.

Werbung

Tasse Kaffee

Es gefällt Ihnen die Otto-Reutter-Seite und Sie wollen sich bedanken?