Ick wundre mir über jarnischt mehr

Otto Reutter (1870 - 1931) Humorist

Twitter

Wie kommt das bloß?

Wie kommt das bloß?
Original-Vortrag. Text und Melodie von Otto Reutter
Teich/Danner Nr. 371

1.
Fast jeder Tag im Lebenslauf
gibt uns ein neues Rätsel auf.
Man sieht so manches dann und wann,
das man sich nicht erklären kann.
Dann fragt man sich ganz fassungslos:
„Wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?“

2.
Mit fünfzig Mark im Monat bloß
lebt ’ne Statistin grandios,
sie hat ’ne Wohnung riesengroß,
fährt nach Paris und nach Davos
und hat verschied’ne Bankdepots –
Wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

3.
Der Faschingsrummel ist im Jahr
bekanntlich stets im Februar.
Da kost und küßt man ohne Wahl – –
Nun hört’ ich, die Geburt'nzahl,
ist im November extra groß,
Wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

4.
’s kam zur Frau Schulz Herr Mayer oft,
dann kam der Storch ganz unverhofft.
Herr Schulz und Frau, das macht mir Spaß,
hab’n beide eine grade Nas’,
das Kind, das hat ’ne krumme Nos’,
wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

5.
Ein Jüngling lebt mit einer Maid
zehn Jahre lang in Einigkeit.
Die „wilde“ Ehe war sehr zahm,
doch, seit er sie zum Weibchen nahm,
da ist zuhaus der Deibel los –
Wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

6.
Wir sag’n: „Das Leben ist nicht fein,
im Himmel wird’s viel schöner sein!“ –
Und trotzdem beten täglich wir:
„Gott, laß uns noch recht lange hier!“
Es eilt uns nicht mit Abrah’ms Schoß,
wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

7.
's fällt jedem ein Plakat jetzt auf.
„Trinkt Deutsche Weine“ steht darauf.
Es hält 'ne Hand den Becher schwer –
's Plakat, das geb'n sie gratis her,
den Wein, den gibt's nicht kostenlos.
Wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

8.
Es ist bekannt seit alter Zeit:
im Bett, da sterb'n die meisten Leut'.
Und trotzdem – jede Nacht sogar –
begeb'n wir uns in die Gefahr
und lieg'n im Bette sorgenlos –
wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

9.
Manch ein Professor gibt bekannt,
daß er ’n Verjüngungsmittel fand.
Schon nach zwei Wochen hilft die Kur,
Da ist man jung – er selber nur
bleibt alt und krumm wie ’n Trauerkloß.
Wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

10.
In den Hotels, da wurde jetzt
das Trinkgeld gänzlich abgesetzt –
Und trotzdem – reist man vom Hotel –
(mit entsprechender Handbewegung)
da stehen an der Türe schnell
die Kellner und die Pikkolos –
Wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

11.
Die Frau’n bezieh’n die Kleider jetzt
ganz kurz von ihrem Schneider jetzt.
Die langen war’n schon teuer sehr –
die kurzen kosten jetzt noch mehr
und sind doch höchstens halb so groß,
wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

12.
Die Frauen nennen sich mit Recht
das zarte, schwächere Geschlecht.
Doch gibt's einmal 'nen Mordprozess
so recht was schaurig grausiges
komm'n sie gelaufen atemlos –
wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

13.
'ne Amme ist so dumm wie Stroh,
trägt die ein Kind, dann fragt sie froh:
„Wo ist denn 's Kind, wo ist denn 's Kind?“
So geht's in einer Tour geschwind –
und danke hat sie's auf dem Schoß, –
wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

14.
In Wohnungsämtern, wunderschön,
kann man sehr viele Herren seh'n,
die sind aufs Wohl des Volks bedacht,
in großen Räumen, Tag und Nacht.
Das Volk steht draußen, obdachlos –
wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

15.
Im Reichstag sämtliche Partei’n
woll’n sich dem Wohl des Volkes weih’n.
„Nie wieder Krieg!“ ein jeder schreit –
und trotzdem schlag’n die lieben Leut’
oft selber aufeinander los.
Wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

16.
Es sagt der Herr Poincaré:
„Nur Frieden herrscht, wohin ich seh',
wir brauchen keine Waffen mehr,
hab'n nichts damit zu schaffen mehr“ – –
und trotzdem rüstet der Franzos',
wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

17.
Ein jeder weiß: Der Phöbus-Film,
das war der reinste Rebus-Film,
er kriegte ständig spät und früh
von der Marine die „Marie“ –
und trotzdem fehlt das ganze „Moos“,
wie kommt das bloß wie kommt das bloß?

18.
Der Mussolini ist ein Mann,
den man nicht definieren kann.
Er soll nicht g'rad der längste sein –
im Gegenteil – er ist sehr klein –
und trotzdem ist sein Mund so.
Wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

19.
Ein Boxer, der verheirat’t war,
der ließ sich scheiden vor ’nem Jahr.
Als Eh’mann war er nicht in Form
 –

jetzt sind die Kräfte ganz enorm
 –

Er trifft beinah’ bei jedem Stoß –
wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

20.
Ich bin hier oben sehr nervös,
die kleinste Störung macht mich bös’,
Wenn wer zu spät zum Platze irrt,
wenn 'n Kellner mit dem Glase klirrt,
wenn 'n Bräut’gam flüstert mit der Braut,
ganz leise, ’s ist mir doch zu laut.
Wenn einer raus muß, wird mir bang,
das kann er nachher – stundenlang –
wenn einer hustet, einer niest,
wenn einer nur die Zeitung liest,
ich höre, was er lesen tut –
kurz, alles bringt mich hier in Wut!
Nur ein Geräusch, das halt’ ich aus:
Wenn Beifall spendet mir das Haus,
wenn alles jubelt, alles lacht
und applaudiert, das alles kracht
Ja, solch ein Lärmen, so’n Getös’
macht mich hier oben nicht nervös,
im Gegenteil, ich find’s famos –
wie kommt das bloß, wie kommt das bloß?

********************
Zusätzlich auf der Schellackplattenaufnahme:

So könnt’ ich noch viel Verse bring’n,
doch hör’ ich jetzt nicht auf mit Sing’n,
Dann sag’n Sie hier vor’m Polyphon:
„Der singt ja zwanzig Strophen schon,
den werd’n wir hier ja gar nicht los!“
Wie kommt, wie kommt das bloß?

Werbung

Tasse Kaffee

Es gefällt Ihnen die Otto-Reutter-Seite und Sie wollen sich bedanken?