Ick wundre mir über jarnischt mehr

Otto Reutter (1870 - 1931) Humorist

Twitter

Ha, da muß ich lachen

Ha, da muß ich lachen!
Original-Couplet. Text und Melodie von Otto Reutter
Teich/ Danner Nr. 307

1.
Ach, ein guter Mensch zu sein,
wird mir nie gelingen,
denn es fehlt mir der Respekt
vor sehr vielen Dingen.
Wenn die andern beugen sich,
wenn sie Mienen machen,
würdig, ernst und feierlich,
Ha, da muß ich lachen!
 
2.
Sitz' ich im Theater drin,
bei den tollsten Possen,
wenn sie lachen rings umher,
bleibe ich verdrossen.
Doch im Kino, 's ist zu dumm,
bei den ernsten Sachen,
wenn sie weinen ringsherum,
Ha, da muß ich lachen!
 
3.
Geht spazier'n ein Millionär,
der, wie sich's gebühret,
durch sein Geld zu Anseh'n kam,
sind die Leut' gerühret.
Wie sein Geld sie niederdrückt,
wie sie'n Bückling machen!
Wenn er dann voll Würde nickt,
Ha, da muß ich lachen!
 
4.
Ein Beamter, hoheitsvoll,
kaut am Federhalter.
's Publikum bewundert ihn,
wartet vor dem Schalter.
Poche ich ans Fenster dann,
daß die Scheiben krachen,
und er schnauzt – mit Recht – mich an,
Ha, da muß ich lachen!
 
5.
Wenn ich mal ein Ehepaar
auf dem Bahnhof sehe,
sie verreist, läßt ihn zurück,
's Herze tut ihm wehe.
Hör' ich ihn dann weinend fleh'n
Zu dem alten Drachen:
„Auf recht bald'ges Wiederseh'n,“
Ha, da muß ich lachen!
 
6.
Wenn ein Pärchen ist verlobt
schon zehn volle Jahre,
und sie sagt dann ernst: „Wir stehn
Nächstens vorm Altare.
Endlich, wenn er mein Gemahl,
wird mein Herz erwachen,
dann küß' ich ihn 's erste Mal,“
Ha, da muß ich lachen!
 
7.
der Herr Cohn, der nicht mehr jung,
hat ein Weib genommen
und zu ihr, die gern poussiert,
ist der Storch gekommen.
Seh' ich nun den alten Cohn
nachts beim Kinde wachen,
und er sagt gerührt: „Mein Sohn,“
Ha, da muss ich lachen!

8.
Wenn ein Mädchen ich geküßt
oftmals unterm Flieder,
und sie nimmt sich dann 'nen Mann,
und ich seh' sie wieder.
Und er sagt: „Es fährt sich fein
in dem Ehe-Nachen,
Meine Frau ist treu und rein,“
Ha, da muß ich lachen!
 
9.
Seh' ich mal im Ball-Lokal
all die Paare tänzeln,
langsam, schnell, wie'n Karussell
durch den Saal scharwenzeln,
wie sie peinlich darauf seh'n,
alles recht zu machen,
und sich ernst im Kreise dreh'n,
Ha, da muß ich lachen!
 
10.
Wenn ein höh'res Töchterlein,
rein und unbefangen,
sich zur Heirat rüsten soll,
kommt Mama gegangen,
hat ihr was ins Ohr geraunt
über manche Sachen.
Tut die Tochter dann erstaunt,
Ha, da muß ich lachen!
 
11.
Varieté und Cabaret
zahlen hohe Steuern.
Die Theater dien'n der Kunst,
die sind nicht so teuer.
Die Pandora-Büchse grunzt,
und die Betten krachen,
und das nenn'n sie „höh're Kunst“!
Ha, da muss ich lachen!

12.
Lieg' ich einst vor meinem End'
auf dem Schmerzenslager,
und die Erben kommen an,
Neffen, Nichten, Schwager.
Wenn, der's meiste erbt, dann greint:
„Uns den Schmerz zu machen!“,
wenn er vor mir steht und weint,
Ha, da muß ich lachen!

13.
Mancher Herr im Parlament
sagte vor dem Frieden:
„In der Monarchie allein
ist uns Heil beschieden.“
Aber heute, nach dem Krieg,
öffnet er den Rachen,
und ruft: „Hoch die Republik!“
Ha, da muss ich lachen!

14.
Wenn zum großen Völkerbund
die Gesandten reise,
wenn sie sich umarmen dort,
und den Friedenpreisen,
wenn sie schwören: „Niemand mehr
wird 'nen Krieg entfachen,
überflüssig wird das Heer,“
Ha, da muss ich lachen!

15.
Der Franzose hätte nie
Elsass uns genommen,
wäre nicht Amerika
ihm zu Hilf' gekommen.
Trotzdem prahlt er mit dem Sieg,
sagt: „Ihr seid die Schwachen,
ich allein gewannen den Krieg,“
Ha, da muss ich lachen!

Werbung

Tasse Kaffee

Es gefällt Ihnen die Otto-Reutter-Seite und Sie wollen sich bedanken?